So profitieren Sie von plug + go

Modulare Komponenten erleichtern die Arbeit auf der Baustelle. Industrielle Vorfertigung ist die Lösung für kosteneffizientere Projekte. Mehr Zeit, geringere Kosten oder ein Plus an Sicherheit: plug + go bietet enormes Potenzial.

Das Geheimnis von plug + go: stecken statt schrauben! Damit sinkt die Montagezeit auf der Baustelle und die Gesamtkosten liegen unter dem Strich deutlich niedriger als bei herkömmlicher Vorgehensweise. Während auf der Baustelle die Fehlerhäufigkeit sinkt, steigt die Ausführungsqualität. Einmal geplant ist die Installation dann schnell durchgeführt. Serielles und modulares Bauen im E-Handwerk ist die Lösung für Projekte, in denen sich Räume häufig wiederholen.

Geringerer Zeitaufwand

Der Verkabelungsaufwand ist minimal. Die Montagezeit auf der Baustelle verkürzt sich merklich.

Geringere Gesamtkosten

Zügige Montage, hohe Qualität, geringe Fehlerhäufigkeit: Die Gesamtkosten sinken um bis zu 30 %.

Kürzere Leitungslängen

Die Leitungen werden einfach gesteckt und nicht geschraubt. Mehrfache Dosenklemmen sind ebenfalls nicht mehr nötig.

Geringere Brandlast

Direkt steckbare Verteilerblöcke verringern die Brandlast um bis zu 60 %. Ein deutliches Plus an Sicherheit.

Geringeres Kupfergewicht

Die gesamte Menge an Kupfer liegt bei etwa der Hälfte gegenüber konventioneller Installation.

Kleinere Technikräume

Weniger Material dank intelligentem Leitungsmanagement: Technikräume benötigen weniger Platz.

Zentrale Verteilung

Konventionelle Gebäudeautomation


Dezentrale Verteilung

Smarte Installation mit Wieland