Das intelligente Krankenhaus

KNX ist der weltweit anerkannte Standard für die Gebäudesystemtechnik. In einem Smart Building sind alle Funktionen sinnvoll vernetzt und kommunizieren miteinander. Das sorgt für mehr Komfort, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Energieeffizienz.

Intelligente Aktoren


Der Kern der intelligenten Gebäudetechnik sind Aktoren in Reiheneinbaugehäusen. Sie tragen zu einer energiewirtschaftlichen Effizienz bei und machen den Alltag für das Klinikpersonal einfacher. Wenn beispielsweise morgens die Sonne aufgeht, sorgen Rollläden für den optimalen Lichteinfall. Smarte Sensoren melden den Sonneneinfall den Aktoren und diese dunkeln gezielt die Zimmer ab – zu grelles Licht und die Mittagshitze bleiben draußen.

Mit KNX erhöhen Betreiber zum einen die Sicherheit und gestalten zum anderen die Klinik- und Pflegeheimabläufe kosteneffizienter. Das KNX-System von JUNG funktioniert bedarfsgerecht und unterstützt das Pflegepersonal sowie das Facility Management effektiv bei seinen täglichen Aufgaben.

Smarte Visualisierung


In einem smarten Gebäude arbeitet die Technologie im Verbogenen: Der KNX-Standard übernimmt viele Aufgaben automatisch. Eine Visualisierung hilft dabei, Informationen über aktuelle Vorgänge zu erhalten und ermöglicht Ärzten, Patienten oder Mitarbeitern im Facility-Management, selbst einzugreifen und Funktionen zu steuern.
Auch kleinere Objekte, wie etwa eine Arztpraxis, profitieren von einer smarten Elektrotechnik.

Intuitive Bedienung

Licht dimmen, Sonnenschutz nach Bedarf regeln und das perfekte Raumklima einstellen: Mit den KNX-Sensoren und Raumcontrollern im JUNG Design ist das ganz einfach möglich. Einzeln oder in Wohlfühlszenen vernetzt, zu bedienen einfach über Tastendruck oder Drehbewegung – so wird im Privatzimmer der Komfort optimiert.

Weitere Informationen