Übertragungsgefahr ausschalten – AS 500 antibakteriell

In Gebäuden, wo viele Menschen zusammenkommen, ist die Infektionsgefahr mit Krankheitserregern besonders hoch. Für eine Ansteckung reicht es hier oft schon aus, einen Lichtschalter zu benutzen – denn diese können Übertragungsherde für Bakterien, Viren und Keime sein. Dem gilt es mit gezielten Präventionsmaßnahmen entgegen zu wirken.


Das Schalterprogramm AS 500 antibakteriell schafft eine wirksame Sperre gegen die Übertragung gefährlicher Mikroorganismen. Mehr noch: Eine spezielle Werkstoff-Technologie entzieht den Erregern den Nährboden und hemmt so erfolgreich die Vermehrung von Bakterien und Pilzen. Dafür werden in einem besonderen Produktionsverfahren dem Duroplastmaterial echte Silberionen beigemischt. Die daraus resultierenden antimikrobakteriellen Eigenschaften stoppen die Reproduktion und Mutation von Erregerzellen. Auf diese Weise sinkt zugleich die Gefahr einer Bildung von neuen, resistenten Bakterienstämmen.


Einheitliches Design für eine durchgängige Optik

AS 500 antibakteriell deckt mit seinen vielfältigen Komponenten ein breites Funktionsspektrum ab, mit dem sich auch anspruchsvolle Elektroinstallationen gut umsetzen lassen. Im Design ist AS 500 antibakteriell identisch mit dem JUNG Standardprogramm AS 500. Die Übereinstimmung in der Gestaltung ermöglich auch eine nachträgliche Umrüstung vom Standard auf die antibakterielle Version.
 

Wippschalter/Taster

Drehdimmer

SCHUKO® Steckdose

Wirksame Sperre gegen die Ausbreitung von Bakterien


Staphylococcus aureus
  1. Bakterienanzahl mit bakterienhemmender Oberfläche
  2. Bakterienanzahl ohne bakterienhemmender Oberfläche
Escherichia coli
  1. Bakterienanzahl mit bakterienhemmender Oberfläche
  2. Bakterienanzahl ohne bakterienhemmender Oberfläche