7. JUNG Architekturgespräche in Frankfurt am Main

Die Architekturgespräche in Frankfurt am Main 2012 standen unter dem Motto: „Building the future“.

Heute sind Mann und Frau in Deutschland bereits Ende 20, bis sie überhaupt den Titel „Architekt“ bzw. „Architektin“ tragen dürfen. Und im Alter von 40 Jahren zählen sie dann zu den jungen Exemplaren der Berufsgruppe.

Die Architektengruppe Olympiapark bestand u. a. aus Günter Behnisch, dieser gründete 1952 im Alter von 30 Jahren sein eigenes Büro in Stuttgart. Volkwin Marg war 29 Jahre alt als er mit seinem damals 30jährigen Partner Meinhard von Gerkan 1965 das Architekturbüro gmp gründete.

Wo sind die aktuellen Beispiele der jungen und erfolgreichen Architekten?
Drei von ihnen – Stephan Birk vom Büro Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mbH, Ole Flemming von bof architekten und Thomas Willemeit von GRAFT Architekten – dürfen wir in der jugend-kultur-kirche sankt peter als Referenten begrüßen. Alle drei werden uns von spannenden Projekten berichten, ganz im Sinne des Veranstaltungsthemas „Building the future“!
Mittwoch,
9. Mai 2012



sankt peter
Stephanstr. 6
60313 Frankfurt am Main



Pressetext Nachberichterstattung 7. Architekturgespräche in Frankfurt

Programm

Begrüßung
Fachvortrag

Stephan Birk
Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart

1975
geboren in Stuttgart

Architekturstudium an der Universität Stuttgart

2003
Diplompreis (Auszeichnung) der Fakultät
Während des Studiums Mitarbeit in verschiedenen
Architekturbüros in Stuttgart und Boston (USA)
Nach dem Diplom Anstellung im Büro Foster +
Partners in London (UK)

2005
Bürogründung „Birk und Heilmeyer Architekten“
mit Liza Heilmeyer in Stuttgart

2007
Förderpreis der Architekturgalerie am Weißenhof

2007 – 2011
Akademischer Mitarbeiter am Institut für Baukonstruktion
und Entwerfen (Lehrstuhl 1, Prof. Cheret)
der Universität Stuttgart

2009
Berufung in den BDA und Mitgliedschaft im AKJAA

2010
Gewinner DEUBAU-Preis 2010 für junge Architekten
Preisträger „EUROPE 40 UNDER 40 – Europe‘s
emerging young architects and designers 2010“

2011
Förderpreis Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen
und Künstler

Seit 2012
„Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von
Architekten mbH“

 

Ole Flemming
bof Architekten, Hamburg

1966
geboren

1989 – 1996
Architekturstudium RWTH Aachen,

1996 – 2003

Mitarbeit in diversen Büros

2000

div. Wettbewerbe und Preise

Seit 2003

bof architekten

Seit 2006

div. Vorträge und Jurymitglied

Seit 2011

Mitglied BDA, AKJAA

 

Dipl.-Ing. Thomas Willemeit
GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

1988 – 1997
Technische Universität Braunschweig, Diplom Ingenieur Architektur

1991 –1992
Bauhaus Dessau

1995
Wien, Prof. Dagmar Richter

1998 – 2000
Studio Daniel Libeskind

Seit 2000

GRAFT Gründungsmitglied und Geschäftsführer

Seit 2002
Mitglied Architektenkammer Berlin

Seit 2006

Mitglied BDA, Bund Deutscher Architekten

Seit 2007

MIR Foundation, New Orleans, Advisory Board Member

Seit 2010
Stellvertretender Sprecher des AKJAA, Arbeitskreis junger Architektinnen und Architekten BDA

Lehrtätigkeit

2008 – 2009

Gastprofessur an der RWTH Aachen

2010
Kunsthochschule Weißensee, Masterclass

2010 – 2011
„Peter Behrens Gastprofessur“, Peter Behrens School of Architecture, Düsseldorf

Persönliche Auszeichnungen


1988 –1995
Stipendium der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“

1998
Agnes-Pockels-Medaille, Technische Universität Braunschweig

1998 –1999

Stipendium des „Deutschen Musikrats“

 
Podium

Uwe Drost
D&K drost consult GmbH, Hamburg

Uwe Drost ist Gründer und Inhaber des Büros D&K drost consult GmbH. Ursprünglich als Architekturbüro mit dem Partner Joachim Klose unter den Namen Drost + Klose gegründet, entwickelte Uwe Drost seine Spezialisierung im städtebaulichen und hochbaulichen Wettbewerbsmanagement. Im eigenen Büro und unter dem Logo D&K wurde ab 1998 gezielt die Betreuung von Bauherren bei Wettbewerbsund Auswahlverfahren verfolgt. Seit 2006 firmiert das Unternehmen unter dem Namen D&K drost consult; seit 2009 unter D&K drost consult GmbH.

Bei der Beratung von Bauherren greift Uwe Drost auch auf 13 Jahre Erfahrung in der akademischen Entwurfslehre zurück. Er lehrte an der Hochschule Wismar, der Fachhochschule Hamburg und der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel. Bei seinem achtjährigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika war er an der University of Maryland, an der Texas Tech University sowie an der Syracuse University tätig. Während dieser Zeit gehörte Uwe Drost mehreren Architektenpartnerschaften an und engagierte sich unter anderem als Chairman im IAAS Institute for Advanced Architectural Studies. In loser Reihenfolge hält Uwe Drost an unterschiedlichen Hochschulen Vorträge zum Thema Projektentwicklung und Wettbewerbe. 2011 war er an der NTNU – Trondheim (Norwegian University of Science and Technology), der Leibniz Universität Hannover, und der Bauhaus Universität Weimar zu Gast.
Moderation

Boris
Schade-Bünsow

Chefredakteur Bauwelt, Berlin
Get-Together
Bewirtungsbereich von sankt peter