100 Jahre Fortschritt als Tradition

Seit 100 Jahren steht der Name JUNG für höchste Qualität in Technik und Design „Made in Germany“. Seit den Gründertagen verfolgt das Unternehmen dafür die Philosophie „Fortschritt als Tradition“.

Erfindergeist hat Zukunft
Als Pionier seiner Zeit schuf Albrecht Jung 1912 mit der Unternehmensgründung und der Entwicklung seines Zugschalters mit 1/8-Drehung die Basis für die JUNG Erfolgsgeschichte. 1919 trat Ernst Paris, der spätere Schwiegersohn Albrecht Jungs, als Partner in das Unternehmen ein und prägte es maßgeblich auf der kaufmännischen Seite. Dem Bedarf im Markt folgend, hatte sich JUNG sehr schnell auf die Herstellung von Schaltern und Steckdosen spezialisiert. Neben einem hohen Qualitätsstandard gewann dabei der Faktor Design immer mehr an Bedeutung. Anfang der 1960er Jahre dann übernahm mit Siegfried Jung die zweite Generation das Ruder. Wenige Jahre später, 1967, wurde die Geschäftsführung durch seinen Freund Theodor Schulte um den Bereich Vertrieb verstärkt. Gemeinsam bauten die beiden neuen Männer an der Spitze den Markterfolg weiter aus. So präsentierte das Unternehmen in den 1960er Jahren einen Tastschalter, der die bis dahin gebräuchlichen Kipp- und Drehmodelle ablöste. 1968 folgte die Entwicklung des Programms LS 990 mit einer Schalterfläche von 70 x 70 mm. Dies war die Geburt eines zeitlosen Klassikers, der noch heute nach fast 50 Jahren Favorit bei Architekten und Bauherren ist. Referenzen mit LS 990, wie der Berliner Reichstag oder das Bundeskanzleramt, sprechen für sich.
Aktiv die Zukunft gestalten
In den nächsten Jahrzehnten ging der Fortschritt rasant voran; die Ansprüche an die moderne Gebäudetechnik wurden immer größer. Um diesen gerecht zu werden, erweiterte JUNG sein Produktportfolio kontinuierlich und überzeugte den Markt mit innovativen Entwicklungen. In diesem Sinne bietet das Unternehmen heute eine große Auswahl an Geräten und Systemen an, die durch moderne Technik, anspruchsvolles Design und außerordentliche Funktionsvielfalt überzeugen. Vor etwas mehr als 20 Jahren erfolgte die Übergabe der Firmenleitung mit Harald Jung an die dritte Generation. Auch er setzt bei seiner Arbeit auf den Leitsatz, der bis heute den Erfolg im Markt garantiert: Fortschritt als Tradition. Unterstützt wurde er dabei zunächst von Heinz-Jürgen Kuhn und Malte Vinck, und wird es heute von seinen beiden Partnern in der Geschäftsführung, Michael Eyrich und Martin Herms. Die Marschrichtung ist klar definiert: JUNG hält an dem eingeschlagenen Kurs fest, Fachhandel und Handwerk eine umfassende Palette von Geräten und Systemen anzubieten, die in Technik, Qualität, Bedienkomfort und Design beispielgebend sind.

Mit dieser Strategie der Innovationskraft blickt JUNG optimistisch in die Zukunft und geht den nächsten 100 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte entgegen.