Von ausgezeichneter Herkunft

TÜV NORD-Prüfzeichen „Made in Germany“ zertifiziert die Qualitätsarbeit von JUNG

Premiere in NRW, Applaus im ZVEI. Anerkennung im Handwerk und Handel. In diesen Tagen wurde die Firma JUNG vom TÜV NORD mit dem neuen geschützten Prüfzeichen „Made in Germany“ zertifiziert. Damit ist das Unternehmen der erste Hersteller von Elektroinstallationsgeräten und -systemen in der Region, der diese imageträchtige Auszeichnung erhält. Am 11. März 2011 nahm Geschäftsführer Harald Jung im Beisein des Geschäftsführers der TÜV NORD CERT GmbH, Ulf Theike, die Urkunde entgegen.

Die Zertifizierung bedeutet dem mittelständischen Unternehmen und seinen 1200 Mitarbeitern sehr viel. Denn damit sieht der Geschäftsführer, der den traditionsreichen Familienbetrieb in der dritten Generation leitet, die konsequente Standortstrategie seines Hauses bestätigt: „Zu den festen Prinzipien unseres Hauses gehört ein eindeutiges Bekenntnis zur Heimat. Seit 1912 produzieren wir in NRW und haben es nie bereut. Denn Produkte der Marke JUNG aus deutscher Fertigung gelten in aller Welt als Garanten für Qualität in Technik, Leistung und Design.“

Mit Nachhaltigkeit zum Erfolg

Die Treue zum Standort erwies sich für JUNG als Grundstein zum internationalen Geschäftserfolg. Die Glaubwürdigkeit und das große Renommee des Qualitätsversprechens „Made in Germany“ hat das mittelständische Unternehmen auf den weltweiten Märkten zum Global Player gemacht. Mittlerweile werden Geräte und Systeme aus dem Hause JUNG in über 50 Ländern vertrieben.

Die Produkte von JUNG werden in Deutschland gefertigt. Dabei setzt das Unternehmen auf maximale Effizienz, verbunden mit einem hohen ökologischen Anspruch. Mit zwei Produktionsstandorten in Schalksmühle und Lünen sowie einem bundesweit intelligent verteilten Netz von Vertreterlägern nutzt JUNG den Vorteil der kurzen Wege. Dies macht den Vertrieb flexibel und schnell, ohne die Umwelt durch ein großes Transportaufkommen unnötig zu belasten.