Architekturgespräche

Zwischen Kritik und Firmenmarketing

Seit Jahren bieten die JUNG Architekturgespräche eine Bühne zum öffentlichen Diskurs über Architektur. Rund 200 Referenten haben hier bislang ihre Bauten vorgestellt und ihre Positionen diskutiert. Unter ihnen Architekten aus Büros, wie kadawittfeldarchitektur, TCHOBAN VOSS ARCHITEKTEN oder David Chipperfield Architects.

100 von ihnen stellt das jetzt erschienene Buch „Architekturgespräche zwischen Kritik und Firmenmarketing“ in einem persönlichen Interview vor. Damit bietet das Werk einen einzigartigen Einblick in die Gedanken und Absichten von Architekten und ist damit ein Kaleidoskop des heutigen Planens und Bauens. Denn wie Bernhard Schulz es in seinem Essay treffend formuliert: „Architektur besteht nicht allein aus physischem Material, sondern zuallererst aus Gedanken und Überlegungen, die in kleiner oder großer Runde kommuniziert werden“.

Auch 2018 werden auf den JUNG Architekturgesprächen namhafte Referenten und ausgewählte Newcomer für spannende und informative Abende sorgen. Denn Architekturvermittlung geschieht über Bild oder Sprache. Und so werden neben den Städten München, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Köln die Städte Wien, Zürich und Luxemburg den Veranstaltungsrahmen wieder international erweitern.

Architekturgespräche
Zwischen Kritik und Firmenmarketing

Herausgegeben von Harald Jung
Mit einem Essay von Bernhard Schulz
384 Seiten, 120 Abbildungen, Format: 210 × 230  mm, Softcover
ISBN 978-3-86922-618-7
28,00 Euro
https://dom-publishers