Assa Abloy Visionline spricht mit Jung KNX

Für ein Guest Room Management mit Komfort-Plus

Eine starke Verbindung für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz im Bereich „Hospitality“ in der Hotellerie: Mit Assa Abloy, dem weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von Schließlösungen, steht mit der Visionline-Software von VingCard ein fortschrittliches Hotelschließsystem mit elektronischer Keycard bereit. Durch die Anbindung an das Jung KNX-System ergeben sich für Hotelbetreiber und Hotelgäste zahlreiche Vorteile – vor allem, wenn es um Effizienz und Bedienkomfort geht.

Schnittstelle zur Welt der Zutrittskontrolle
Zur Anbindung an die Visionline-Software hat Jung für seinen Facility-Pilot ein neues Plug-in entwickelt. Zusammen eröffnen die beiden Komponenten neue Handlungsfelder. Während die KNX-Technik mit einem intuitiven Bedienkonzept grundsätzlich für intelligente Funktionen im Hotelzimmer sorgt, vergrößert die Verbindung mit der Visionline-Software die Bandbreite der Leistungen nochmals deutlich. Schon beim Betreten des Zimmers wird dieses Plus an Komfort erkennbar. Etwa dann, wenn beim Öffnen der Zimmertür mit der Keycard ein Begrüßungsszenario in Gang gesetzt wird. Dazu gehört beispielsweise das automatische Einschalten der Beleuchtung, das Öffnen von Behängen am Fenster oder auch das Einstellen der Klimaanlage in den Wohlfühl-Modus. Und auch in punkto Sicherheit und Energieeinsparung bietet das neue Technik-Bündnis echte Vorteile. Unter anderem lassen sich spezielle Profile für das Personal anlegen und auslösen. Zum Beispiel werden die Lichtverhältnisse für die Zimmerreinigung optimiert oder eine Meldung an die Rezeption gegeben, wenn die Zimmertür nicht geschlossen ist. Die Möglichkeiten sind vielfältig.