Handmade in Germany Tour

Klassisch. Pur. Authentisch: LS 990 in Messing auf Ausstellungsreise

Mit „Handmade in Germany“ startete im September 2014 die weltweite Wanderausstellung von insgesamt 100 wichtigen deutschen Manufakturen. Initiiert wird die Tourneeausstellung vom Direktorenhaus sowie vom Verein der Freunde des Direktorenhauses. Der Auftakt der Reise war in St. Petersburg, wo die Ausstellung vom 19. bis 28. September 2014 zu sehen war – eine erfolgreiche Premiere: Publikum und Presse nahmen die Ausstellung sehr positiv auf. Ungewöhnlich zum einen die Wahl des Ortes, aber auch die konzentrierte Ansammlung deutscher Qualitätsgüter, die in dieser Form noch nie in St. Petersburg zu sehen war. Nächste Station war vom 20. Februar bis 1 März 2015 Moskau. In der großen Halle des Museums für Angewandte Kunst hatten die Besucher Gelegenheit, sich über die handgefertigten Designobjekte der deutschen Manufakturen zu informieren. Auch hier wurde das Konzept begeistert aufgenommen. Von Mai bis Juni gastierte die Handmade-Tour in Shanghai – ebenfalls mit großem Publikumserfolg. Die folgenden Stationen sind u.a. Zhengzhou, Hong Kong, Taipeh, Abu Dhabi, New York, Toronto, Istanbul und Rom.

„Made in Germany“ steht weltweit für Qualität
„Handmade in Germany“ zeigt, dass das deutsche Handwerk noch immer vom Geist der Künstlerbewegungen wie Werkbund und Bauhaus beeinflusst ist. Und auch heute bieten gerade mittelständische deutsche Manufakturen eine Alternative zu gängigen Wirtschafts- und Geschäftsmodellen an. Aus diesem Grund ist JUNG mit dem mehrfach ausgezeichneten Schalterklassiker LS 990 in echtem Messing vertreten. In Handarbeit veredelt, bildet es in den Farbtönen Classic und Antik eine elegante Metallvariante. Selbstverständlich findet die Fertigung – wie bei allen JUNG Produkten – in Deutschland statt. Für seine Markenqualität erhielt Jung den zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ vom TÜV NORD.