Präzise Messung von Wetterdaten

KNX Wetterstation in kompakter Bauform

Wind, Helligkeit, Regen, Luftdruck und Temperatur – die Jung KNX Wetterstation vereint alle wichtigen Sensoren zur Erfassung meteorologischer Daten in einem kompakten Gerät. Ihr Haupteinsatzgebiet ist dabei die automatische, witterungsabhängige Beschattungssteuerung zum Fassadenschutz. Mit nur einer Station ist dabei die Beschattung von bis zu acht Fassaden eines Gebäudes parallel möglich. Das Gehäuse der Wetterstation ist aus einem speziellen Polycarbonat, das für den Wetterschutz sehr gut geeignet ist.

Die integrierten Sensoren messen zuverlässig Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Helligkeit in vier Richtungen, Dämmerung, Globalstrahlung, Niederschlag, relative Luftfeuchte und Luftdruck. Ergänzend erfolgt die Berechnung weiterer Daten, wie absolute Luftfeuchte und gefühlte Temperatur. In Abhängigkeit zueinander werden so auch die Werte gemäß Schwülekurve und Behaglichkeitskennfeld ermittelt, die dann beispielsweise zur Optimierung der Lüftungssteuerung im Gebäude genutzt werden können. Ein GPS/GLONASS-Empfänger für Datum und Zeit sowie eine Astrofunktion zur Ermittlung des Sonnenstandes optimieren die Features der Wetterstation. Ein manuelles Einstellen der Uhrzeit entfällt damit.

Einfache Anbringung
Die Jung Wetterstation wird über den zugehörigen Befestigungsarm aus rostfreiem Edelstahl am Montagemast angebracht. So ist eine optimale Erfassung und Messung der Wetterdaten gewährleistet. Optional kann sie über den Montagearm auch direkt an der Fassade montiert werden.