Farbe einschalten!

Mit Lichtschaltern in den Farben des Le Corbusier zieht der Frühling ein

Wer sagt, dass es in dem modernen Bad von heute immer Ton in Ton und eher dezent aussehen muss? Gerade in einem Familienbad sorgen doch vielmehr kräftige Farben für ein stimmiges Ambiente – und schon früh am Morgen für gute Laune.

Natürlich gilt dieses Konzept nicht nur für das Bad. Auch nahezu jedem anderen Raum im Haus tut ein wenig Farbe bestimmt gut. Neben Wandfarben, Bodenbelägen und Accessoires lassen sich dabei sogar mit der Elektroinstallation gekonnt Akzente setzen: Mit dem Schalterklassiker LS 990 von Jung in den originalen Les Couleurs® Le Corbusier Farben zumindest gelingt das vorbildlich. Nicht umsonst gilt Le Corbusier schließlich als einer der berühmtesten Architekten des 20. Jahrhunderts. Bis heute beeinflusst sein Werk Architektur und Formgebung. Ebenso wichtig wie der Grundriss und die Form war für Le Corbusier die Farbgestaltung. Sein einzigartiges Farbsystem hat er in zwei Etappen – 1931 mit 43 gedämpften Nuancen und 1959 mit 20 kräftig-dynamischen Tönen – erschaffen. Das Besondere: Jede dieser Farbe ist mit einer beliebigen anderen des Systems kombinierbar. Eine Eigenschaft, die bei der Raumgestaltung natürlich von großem Vorteil ist. Denn so können Bauherren und Modernisierer sicher sein, das alles optisch miteinander harmoniert. Überzeugt von dem Farbsystem ist auch das Unternehmen Jung und bietet deshalb weltweit exklusiv sein Schalterprogramm LS 990 in den 63 Les Couleurs® Le Corbusier Farben an. Um die matte Oberfläche zu erzielen, werden die Schalter in einem speziellen Verfahren handlackiert. So sehen sie nicht nur gut aus, sondern fühlen sich sogar gut an. Auf diese Weise wird das Lichtschalten zum echten (Farb-)Erlebnis.