Wohnhaus P, Karlsruhe

Zeitgenössisch-modernes Künstler-Wohnhaus

Am südöstlichen Stadtrand Karlsruhes, idyllisch zwischen landwirtschaftlich genutzter Fläche und Neubauwohngebiet gelegen, präsentiert sich der moderne Neubau aus dem Jahr 2013. Auffallend in seiner Architektur ist zunächst das, dem Bebauungsplan geschuldete, geneigte Dach. Dieses wird durch den raffinierten Einschnitt der Dachterrasse aufgelöst und wahrt so die kubistische Ästhetik des Baukörpers. Großzügige Fensterflächen geben den Blick auf die umliegenden Felder frei und setzen so die Landschaft harmonisch in Beziehung zur bebauten Umgebung.
 
Das Innenraumkonzept folgt dem Grundgedanken der Gegensätzlichkeit zwischen warmer Behaglichkeit und kühler Einfachheit. Der reduzierte Grundriss, pure Sichtbetonwände, ein hoher Luftraum im Obergeschoss, geschliffene Terrazzo- und Estrichböden werden kombiniert mit warmer, akzentuierter Deckenfarbe, individuellem Holzinterieur und atmosphärischen Designklassikern. Die inszenierte Zurückhaltung der Materialen bietet zudem Raum für die zahlreichen Kunstwerke, die dadurch ideal zur Geltung kommen. In dieses Konzept fügt sich gekonnt auch die Gestaltung der modernen Elektroinstallation ein. Der JUNG Schalterklassiker LS 990 kommt hier in zwei exklusiven Metallvarianten zum Einsatz: Hochwertiger Edelstahl und in Anthrazit lackiertes Aluminium geben den Schaltern, Steckdosen, Innenstationen und Bedienelementen zur Beschattungssteuerung ein elegant-kühles Finish.

Verwendete Designs und Technologien