Rotes Haus, Bruchsal

Farbe im Spiel

Im baden-württembergischen Bruchsal entstand nach den Plänen des Architekturbüros fmb architekten eine Doppelhaushälfte, die sich bereits optisch von den Nachbarhäusern abhebt: die auffallend rote Putzfassade des Hauses fällt inmitten des dicht bebauten Viertels direkt ins Auge. Die Architekten entschieden sich für eine monochrome Farbgestaltung von Dach, Wand und weiteren Details in einem „Ochsenblutrot“.

Um auf dem kleinen Grundstück so viel Wohnraum wie möglich für die vierköpfige Familie zu schaffen, wurde auf sonst übliche Dachüberstände verzichtet. Der organisierte Grundriss und die Raumaufteilung sorgen nun für eine ideal genutzte Wohnfläche. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Kinderzimmer inklusive Badezimmer. Im ersten Stock liegt der offene Wohn- und Essbereich, an den eine große Holzterrasse anschließt. Im Obergeschoss liegen das Schlafzimmer und ein Bad mit Sauna. Auch das Dachgeschoss bietet weiteren Raum, der als Spielzimmer genutzt wird. Lichtgraue Fenster, massives Eichenparkett und maßgefertigte Schreinereinbauten lassen den Raum optisch großzügiger wirken.

Ausgestattet wurde die Doppelhaushälfte mit dem Designklassiker LS 990 in Alpinweiß.

Verwendete Designs und Technologien