MM House - Einfamilienhaus bei Saragossa

Wüstenkompatibles Wohnen

Inmitten der wüstenartigen Hochebene von Los Monegros liegt die kleine Gemeinde Leciñena. Hier hat der Architekt Sergio Sebastián Franco das MM House realisiert. Es ist ein Wohnhaus für eine Familie, das der traditionellen Bauweise Los Monegros entspricht: Große hölzerne Tore und hohe Mauern schützen die Innenhöfe vor Staub, Winden und neugierigen Blicken. Das Grundstück ist schmal, aber sehr lang. Den größten Teil der Straßenfront nimmt das Garagentor aus Holz ein. Dies ist nach hinten offen und geht nahtlos in einen Patio über. Neben der Einfahrt liegt der Eingang zum Wohnhaus, das sich über die gesamte Länge des Grundstücks erstreckt.
 
Zwei schräg in den Baukörper hineinragende Terrassen mit Sitznischen bieten Schattenplätze und schaffen den schrittweisen Übergang vom Außen- zum Innenraum. Dort sind die hintereinander liegenden Räume in drei Zonen angeordnet, die vom Gemeinschaftlichen ins Private führen: Von der Straße hereinkommend, durchquert man zuerst Küche, Ess- und Wohnzimmer, danach die Bäder, im hinteren Teil folgen die Schlaf- und Arbeitszimmer, die sich an einem langen, an der Wand entlanglaufenden Korridor aufreihen. Markantes Merkmal des Gebäudes aus Stahlbeton ist zum einen die rohe Fassade. Zum anderen fallen die beiden Holzelemente an der Vorderseite des Hauses auf. Das große Tor und der als spitze Ecke gestaltete Eingangsbereich setzen auf gekonnte Weise einen zeitgenössischen Akzent im dörflichen Straßenzug, ohne dabei zu sehr aus dem Rahmen zu fallen.
 
Ausgestattet in das Wohnhaus mit dem Designklassiker LS 990 und LS Cube in Aluminium.

Verwendete Designs und Technologien