Die neue Jung SCHUKO® Steckdose

Erhöhte Sicherheit für den Elektroinstallateur

Für vereinfachten Einbau und höhere Sicherheit für den Installateur sorgt die neue Jung SCHUKO® Steckdose 1520.

Hohe Sicherheit bei der Montage
Für eine erhöhte Sicherheit des Installateurs sorgt die Erdung von Tragring, Krallen, Erdungsbügel und Krallenschrauben. Denn selbst wenn der aktive Leiter bei der Montage beschädigt werden sollte, sorgt die Erdungsschiene dafür, dass die Bauteile nicht unter Spannung stehen. Die Rippen im Sockel ermöglichen eine einfache Führung des Leitungsgutes; seine Beschädigung bei der Montage wird durch die Krallen-Einhausung vermieden. Und die kompakte Sockelform der Steckdose bietet einen besseren Blick in die Unterputzdose und die hier befindlichen Leitungen.

Erleichterte Montage
Auch die Montage ist bei der neuen SCHUKO® Steckdose 1520 vereinfacht. Zum einen wird das Einschwenken in die Gerätedose durch die Einhausung der Krallen erleichtert. Dank der einheitlichen Kombikopfschraube für die Zentralplatte und die Krallenschrauben entfällt das umständliche Wechseln des Werkzeugs. Um Einsatz und Abdeckung zu montieren, ist hier nur ein Schraubendreher notwendig. Durch die Zink-Magnesium-Legierung verfügt der Tragring der SCHUKO® Steckdose zudem über einen hohen Korrosionsschutz.