Zurück Prof. Eckhard Gerber

Gerber Architekten, Dortmund/Hamburg

Professor Eckhard Gerber wurde 1938 in Oberhain/Thüringen geboren. Nach dem Architekturstudium an der Technischen Hochschule in Braunschweig gründete er 1966 das Büro „Werkgemeinschaft 66“. Er erhielt in der Disziplin „Städtebau und Architektur“ den Förderpreis 1974 für junge Künstler des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 1979 gründete er das heutige Büro Gerber Architekten in Dortmund. Von 1981 bis 1992 hatte er die Professur für „Grundlagen der Gestaltung und angewandte Gestaltungslehre für Architektur und Landespflege“ an der Universität Essen inne, ab 1990 jene für „Grundlagen der Gestaltung und Entwerfen für Architektur“ an der Bergischen Universität in Wuppertal. Als Dekan wirkte er dort von 1995 bis 1999.

Projektauswahl:
  • Harenberg Hochhaus Dortmund
  • Landesfunkhaus des MDR in Magdeburg
  • Neue Messe Karlsruhe
  • King Fahad Nationalbibliothek Riad
  • Prince Salman Science Oasis Riad
  • RWE Tower Dortmund
  • Fachhochschule Köln Campus Gummersbach
  • Neubau für Gestaltung und Informatik der Fachhochschule Würzburg
  • Erweiterung der Universitäten in Dresden, Frankfurt, Gießen und Rostock
  • Institut für molekulare Infektionsbiologie und Rudolf Virchow Institut der Universität Würzburg
  • Kunst- und Mediencampus Finkenau in Hamburg
  • Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Teilnahme an folgenden Architekturgesprächen