Zurück Wolfgang Hardt

Burckhardt+Partner, Basel

Geboren 1974

Ausbildung
Wolfgang Hardt absolvierte zwischen 1991 und 1994 eine Lehre zum Schreiner und zum Bauzeichner. Abschluss der Fachoberschule für Kunst und Gestaltung in Augsburg 1996. Arbeit im Diözesan- und Universitätsbauamt in Eichstätt als Bauzeichner. Mitarbeit an diversen Projekten. Von 1998 bis 2001 Studium der Architektur an der Fachhochschule Regensburg. 2002 Diplom. 2008 bis 2009 absolvierte er den Masterstudiengang „Architektur und Kontext“ an der Fachhochschule Regensburg, mit Abschluss Master of Arts.

Werdegang
Ab 2000 arbeitete er erst als Praktikant und später als Projektarchitekt und Projektleiter bei Herzog & de Meuron in Basel an verschiedenen Projekten im In- und Ausland. Darunter der Neubau und die Erweiterung des Fußballstadions St. Jakob Park in Basel, der Prada Store Minami Aoyama in Tokio, der St. Jakob Turm mit Mercedes Showroom und Shopping Center in Basel, das Messezentrum Basel, und das VitraHaus in Weil am Rhein. 2005 wurde er Associate, 2008 Partner von Herzog & de Meuron.
2011 trat Wolfgang Hardt als assoziierter Partner bei der Burckhardt+Partner AG ein, wo er unter anderem die Projektleitung für die Mall of Switzerland in der Zentralschweiz übernahm. Seit 2012 leitet er als Partner und Mitglied der Geschäftsleitung die Abteilung Basel 2. Zudem ist er Vorstandsmitglied des SIA Schweizerischer Ingenieur- und Architekten-Verein Sektion Basel, und dort in der Fachkommission Architektur/Städtebau aktiv.

Auswahl Preise und Auszeichnungen
Burckhardt+Partner AG hat seit 1989 an rund 360 Architektur- und Planungs-Wettbewerben teilgenommen. 51 Mal wurden die Wettbewerbsbeiträge mit dem 1. Rang ausgezeichnet, 37 davon wurden und werden realisiert. Darunter sind so unterschiedliche Projekte wie das Hochhaus für die Roche Diagnostics AG in Rotkreuz (Fertigstellung 2011), der Pavillon im St. Johanns-Park in Basel (2012) und das Büro- und Produktionsgebäude für die Sputnik Engineering AG in Biel (2012).

Teilnahme an folgenden Architekturgesprächen