Szenensteuerung im JUNG Bus

Die neue Generation der Sensor- und Tastsensor-Module im JUNG Bus: In Verbindung mit der Dimm- oder Relaisstation ist mit ihnen nun auch eine komfortable Szenensteuerung möglich. Wie auch aus dem KNX-System bekannt, können so mehrere Leuchten und Jalousien miteinander verknüpft werden. Das Ergebnis sind individuelle Lichtszenen, die immer die passende Atmosphäre im Raum schaffen.

 

Das neue Sensor-Modul

Das Bedienfeld des Sensor-Moduls ist in 16 frei wählbare Sensorpunkte aufgeteilt, die jeweils mit einer Funktion belegt werden. Vier unterschiedliche Szenen sind zu steuern. Ein leichtes Berühren der sensorischen Bedienfläche genügt dann zum Auslösen der programmierten Szene. Die freie Gestaltbarkeit der Oberfläche bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten, das Bedienkonzept zu unterstützen: Bilder, Symbole oder Text spiegeln optimal die Raumsituation wider. Im Design der Serie LS wird die Optik stilvoll unterstrichen.

Das neue Tastsensor-Modul

Mit den Tastsensor-Modulen erfolgt die Regelung von Beleuchtung, Jalousien und Rollläden über die großflächigen Bedienelemente: Der Tastendruck mit „haptischem Feedback“ löst hier die gewünschte Funktion aus. Auch über die neuen Tastsensor-Module ist nun die komfortable Steuerung von Szenen möglich. Ebenfalls wurde hier der Programmier-ablauf weiter vereinfacht. Wie beim neuen Sensor-Modul gilt: Änderungen sind einfach für aktuelle Funktionszuweisungen einzeln umzusetzen, ohne Einfluss auf die komplette Programmierung nehmen zu müssen. Die neuen Tastsensor-Module stehen im Design der Serien A, CD und LS zur Verfügung. Zudem lassen sich die Tasten auf Wunsch mit hochwertiger Lasergravur individuell beschriften.