Krankenhausinstallationen

Durchdachte Lösungen für den Krankenhausbetrieb

Krankenhäuser, Pflegeheime, Seniorenresidenzen und ähnliche Einrichtungen stellen natürlich ganz spezielle Ansprüche an die Elektroinstallation, sowohl im Hinblick auf die Funktion als auch auf die Hygiene. JUNG bietet Ihnen hier vom antibakteriellen Schalterprogramm über Spezial-Steckdosen bis zu Ruf- und Lichtsystemen durchdachte und maßgeschneiderte Lösungen.

Sprühnebelschutz

Sichere Reinigung: Speziell für die besonders hohen Hygieneanforderungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen hat JUNG sprühnebeldichte Beschriftungsfelder für ausgewählte Schalterprogramme auf den Markt gebracht. Diese bilden eine Einheit mit dem Rahmen und verhindern so ein Eindringen von Reinigungsmittel in das Beschriftungsfeld sowie die damit einhergehende Beschädigung der Beschriftung. Wahlweise können Sie sie mit oder ohne Hinterleuchtung einsetzen, wobei die Hinterleuchtung gezielt der klaren Lesbarkeit auch im dunklen Patientenzimmer dient.
Mehr zum Sprühnebelschutz

Antibakteriell

Übertragungsgefahr einfach ausschalten: Wo viele Menschen zusammenkommen, ist die Infektion mit Krankheitserregern besonders hoch. Für eine Ansteckung reicht es hier oft schon aus, wenn Sie einen Lichtschalter benutzen. Denn die können Übertragungsherde für Bakterien, Viren und Keime sein. Mit seinem speziellen Schalterprogramm AS 500 antibakteriell bietet JUNG Ihnen hier einen wirksamen Schutz: Die spezielle Werkstoff-Technologie entzieht den Erregern den Nährboden und hemmt so erfolgreich die Vermehrung von Bakterien und Pilzen. Dafür werden in einem innovativen Produktionsverfahren dem Duroplastmaterial echte Silberionen beigemischt. Durch die antimikrobakteriellen Eigenschaften wird die Reproduktion und Mutation von Erregerzellen gestoppt. Auf diese Weise sinkt zugleich die Gefahr, dass sich neue, resistente Bakterienstämme bilden können.
Mehr zu AS 500 antibakteriell

Orientierung und Kennzeichnung

Orientierung mit System: In der weitläufigen Umgebung eines Krankenhauses brauchen Patienten und Besucher eindeutige und klare Hinweise, um sich problemlos zurechtzufinden. Hinweisschilder und Lichtsignale mit moderner LED-Lichttechnik regeln hier gezielt die Orientierung. Ob der Weg zur richtigen Station oder in die Cafeteria, ob der Hinweis zum OP oder die Patienteninformation im Wartezimmer: Farbig hinterleuchtet und mit Beschriftung oder klaren Piktogrammen versehen, fallen die JUNG LED-Komponenten sofort ins Auge. Und damit das Personal immer weiß, welches Gerät an welcher Steckdose angeschlossen ist und welcher Schalter was aktiviert, sorgen hinterleuchtete Beschriftungsfelder hier für eine optimale Kennzeichnung, die auch im Dunkeln lesbar ist.
Mehr zu Orientierung und Kennzeichnung

Rufsysteme

Wenn der Patient Hilfe braucht: Ob als Notruf auf Toiletten und in Bädern oder als Schwesternruf auf dem Zimmer, passende Rufsysteme sind wichtiger Bestandteil des Klinikalltags zur Kommunikation zwischen Personal und Patienten. Mit dem durchdachten JUNG Notruf-Set ist z. B. dank optischem und akustischem Signal sichergestellt, dass im Notfall schnelle Hilfe da ist. Darüber hinaus binden führende Hersteller von Schwestern-Rufsystemen ihre Technik in die JUNG Designprogramme ein, sodass die Elektroinstallation in Patienten- und Personalzimmern in einer einheitlichen Optik installiert werden kann.
Mehr zu Rufsystemen

Spezialsteckdosen

Sicherheit hat im Krankenhaus Priorität, auch bei beim Anschluss elektrischer Geräte: Ob mit Potenzialausgleich für den Einsatz im OP, für spezielle Stromkreise oder mit Funktionslicht zur Spannungsüberwachung – mit den durchdachten Spezialsteckdosen bietet JUNG auch hier eine moderne Technik, die maßgebliche Normen erfüllt und ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit für Personal und Patienten bietet.
Mehr zu Spezialsteckdosen und -schaltern

Türöffner

Macht den Weg frei: Beim Schieben von Betten und Rollstühlen durch die Klinikgänge ist meist keine Hand frei, um Türen zu öffnen. Eine einfache Lösung liefern sogenannte „Ellenbogentaster“. Mit ihrer großen Schalterfläche sind sie leicht auch „im Vorbeigehen“ zu bedienen und öffnen komfortabel die Automatiktüren. So ist der Weg schnell frei, und das Personal kann sich trotzdem ganz auf den Patienten konzentrieren.
Mehr zu Großflächentastern