JUNG Radio

Klein aber klangvoll
Das Radio zum Wandeinbau

Mit dem Lieblingslied im Ohr fällt das Zähneputzen im Bad leicht, denn Musik ist die beste Art, den Morgen zu beginnen. So kommt man beschwingt und gut gelaunt durch den Tag. Ob in der Küche oder im Bad – ein Radio zum Wandeinbau integriert sich fast unsichtbar in das Wohnambiente und stellt das Klangerlebnis in den Mittelpunkt. Man darf sich ganz auf den Ton konzentrieren, die Melodien genießen und alles andere um sich herum vergessen: Das ist Musik in den Ohren!

Bei dem JUNG Radio zum Wandeinbau ist optimaler Klang durch den cleveren Einsatz von Bassreflexröhren einfach selbstverständlich. Optisch passt es sich dabei harmonisch dem individuellen Schalterprogramm an: Mit eleganten Designrahmen aus Glas, Echtmetall oder hochwertigem Kunststoff macht das Radio immer eine gute Figur und integriert sich perfekt in das eigene Zuhause. Das ist dank des durchdachten JUNG Baukastensystems problemlos möglich: Das elegante Radio gibt es in zahlreichen Designs für jeden Einrichtungsstil. Damit verfügen nicht nur Schalter, Steckdosen oder Dimmer über einen einheitlichen Stil, auch das Radio passt sich harmonisch der Gestaltung an. Form, Farbe und Material können individuell zusammengestellt werden, so sind der Designvielfalt keine Grenzen gesetzt. Dabei ist es so einfach zu montieren wie ein Lichtschalter. Neben schönster Optik, bester Klang- und Empfangsqualität bietet das JUNG Radio aber noch mehr: Auf Wunsch kann es einfach mit der Raumbeleuchtung gekoppelt werden. So schaltet man mit dem Licht in Bad oder Küche auch gleichzeitig die Nachrichten oder Charts mit ein, komfortabler geht’s nicht. Und abends beim Zubettgehen lässt sich auf Wunsch der integrierte Sleep-Modus aktivieren. Der sorgt dafür, dass sich das Radio nach dreißig Minuten von selbst ausschaltet – das spart Strom. Radiofunktionen ermöglichen ein Speichern der beliebtesten Sender sowie einen Suchlauf, um die richtige Musik zu finden. Mit einer externen Zeitschaltuhr mit Schließerkontakt fungiert das Radio sogar als Wecker.