Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin

ausgestattet mit JUNG Komponenten in LS 990
Das heute Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie befindet sich in dem geschichtsträchtigen „Invalidenhaus“ mitten in Berlin. Ziel der Restaurierung war die historische und städtebauliche Wiederherstellung dieses geschichtsträchtigen Gebäudekomplexes. Das Augenmerk galt ganz besonders dem Denkmalschutz. Auf der anderen Seite sollten im Ministerium moderne Arbeitsplätze entstehen. Beide Ansprüche harmonisch zusammenzufügen war die Herausforderung für alle Beteiligten. Um das Invalidenhaus wieder als Einheit zu gestalten, wurde ein Erweiterungsbau in Form des ursprünglichen Haupttraktes errichtet, der die denkmalgeschützten Seitenflügel miteinander verbindet. Dem Haupthaus ist ein Sockel vorgelagert, der durch Lichthöfe und Pavillons gegliedert ist. Repräsentative Zugänge wie der an der Invalidenstraße wurden detailgetreu restauriert.
Der Gebäudekomplex trägt die Handschrift von Architekten aus verschiedenen Epochen. Der Abschluss der architektonischen Umgestaltung des Invalidenhauses bzw. der ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Akademie zum Dienstsitz des BMWi erfolgte durch das Berliner Büro der Architektengemeinschaft Baumann & Schnittger. In diesem Zuge wurde selbstverständlich auch die Elektroinstallation modernisiert und im Schalterklassiker LS 990 von JUNG technisch wie optisch perfekt umgesetzt.

Verwendete Designs und Technologien