Wohnhaus K3, Stuttgart

Einfamilienhaus mit Format

Das 2015 erbaute Einfamilienhaus mit Schwimmbad liegt am Rande von Obstwiesen und Feldern im Stuttgarter Stadtteil Sonnenberg. Hier fügt es sich in eine Reihe gleichartiger Einfamilienhäuser ein. Die Volumetrie des Neubaus mit Satteldach war baurechtlich vorgegeben – und der Neubau fügt sich so in den städtebaulichen Kontext ein.
 
Die homogene Gestaltung von Fassade und Dach aus horizontal montierten Eternitplatten in einem gebrochenen Weiß, verstärkt die Volumetrie des Baukörpers und macht seine Besonderheit aus. Zur Straßenseite dominiert eine großformatige Spitzgaube die Dachfläche. Im Innenraum dient sie als zentrales Belichtungselement des sich nach oben öffnenden Treppenhauses. Zum Garten hin spiegelt die Fassade den inneren Aufbau der Geschosse wider.
 
Im Erdgeschoss befinden sich Wohn- und Essbereich sowie Küche der sechsköpfigen Familie. Im Obergeschoß liegen die vier gleichgroßen Kinderzimmer mit französischen Fenstern. Der Schlaf- sowie Badbereich der Eltern im Dachgeschoß öffnet sich über Schiebetüren zur längs eingeschnittenen Dachterrasse. Im Untergeschoß befindet sich unterhalb der Gartenterrasse ein lineares Schwimmbad. An den Stirnseiten wird es über Oberlichter belichtet. Von dem Schwimmbad gelangen die Bewohner über einen gekiesten Tiefhof mit einer gefalteten Stahltreppe in den Garten.
 
Die innere Erschließung bildet sich aus winkelförmigen Treppen. Diese sind durch ein weiß lackiertes Stahlband gefasst und mit Eichenholzstufen belegt. Der helle Treppenraum öffnet sich nach oben hin zum Dachgeschoß und macht das Haus in seiner vertikalen Dimension erlebbar. Im Obergeschoß der Kinder wird der Treppenraum zum Spielflur.
 
Homogenität und Offenheit des Innenraums werden durch die hellgraue, mineralische Bodenbeschichtung, einheitliche Einbauten aus weiß lackiertem MDF sowie raumhohe Schiebetüren verstärkt. Klare, puristische Akzente setzt die Elektroinstallation im Design des JUNG Schalterklassikers LS 990 in reinem Alpinweiß. Licht, Jalousien und Temperatur lassen sich über KNX Tastsensoren F 40 über große Bedientasten komfortabel steuern. Elegante KNX Raumcontroller von JUNG mit Grafikdisplay und großen Bedientasten regeln Funktionen, wie Verschattung und Beleuchtung.
 
Das moderne Stuttgarter Einfamilienhaus ist als Passivhaus konzipiert. Gut isolierte Außenwände mit einer langlebigen, hinterlüfteten Fassade, Niedertemperaturfußbodenheizungen ebenso wie Geothermie und eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung sparen Energie und damit Kosten.

Verwendete Designs und Technologien