Einfamilienhaus, Leipzig

Eigenheim auf kleinstem Grund

Die Geschichte beginnt am Stadtrand von Leipzig. Der Wunsch der Bauherren: Ein eigenes Heim für ihre Familie zu schaffen. Die Herausforderung für den Architekten: Das Grundstück ist schmal und dreieckig geschnitten und liegt zudem in einer heterogenen Einfamilienhaussiedlung. Das Ergebnis überzeugt: Heute steht hier eine kleine Villa, geformt aus drei Baukörpern.
 
Um den reduzierten Platz optimal zu nutzen, entstanden drei Funktionsbausteine für die Bereiche Arbeiten, Schlafen sowie Service und Garage. Diese sind so um einen zentralen offenen Wohnraum gestapelt, dass die erhaltenen Freiflächen des Baufeldes sinnvolle Außenräume ergeben. So entstand ein Vorplatz mit Einfahrt nach Osten zum offenen Feld und ein geschützter Gartenbereich nach Westen, zu den umliegenden Gärten.
 
Neben der Familie leben auch Haustiere mit im Haus, denen jeweils eigene Räume gewidmet wurden. Die Voliere der beiden großen Papageien verbindet halbkreisförmig den Wohnraum und die Terrasse. Die Außenanlagen werden durch einen Koiteich ergänzt, der sich unter die Terrasse schieben wird.
 
Das Haus selber bleibt an den Stirnseiten der drei Baukörper geschlossen. Der Putz wurde so in Struktur und Farbe abgesetzt, dass die Grundkörper zu einer geometrisch spannenden Form verschmelzen. Die Fenster wurden in den Längsseiten der Baukörper zu Fensterbändern zusammengefasst. Die Öffnungsflügel der tief sitzenden Bänder sind ebenso wie die Fensterrahmen aus Hartholz. Damit wird das bestimmende Material des Innenraumes bereits an der Fassade eingeführt.

Der offene Wohnraum ist durch eine freihängende Treppe aus Eiche und glänzendem Weiß gegliedert. Die geölte Eiche der Treppe bestimmt auch die Materialwahl für Fußboden, Küche und Einbaumöbel. Klare, puristische Akzente setzt die Elektroinstallation im Design des Schalterklassikers LS 990 in Schwarz. Für Sicherheit an der Tür sorgt die Türsprechanlage. Features wie Freisprechen oder akustische Ruftonunterscheidung zwischen Haus- und Wohnungstür, sorgen für eine komfortable Bedienbarkeit.
 
Nicht nur in Form und Ausstattung, auch in punkto Energie verblüfft das Haus der Leipziger Familie. Durch die Sole-Wasser-Wärmepumpe und eine aktive Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, konnte trotz der Geometrie des Gebäudes ein erhöhter energetischer Standard (KfW 70) nachgewiesen werden. Photovoltaik-Module auf dem Dach speisen zudem überschüssige Energie in das Stromnetz ein.

Verwendete Designs und Technologien