KNX Präsenzmelder Mini

Dezente Optik, große Leistung: Der KNX Präsenzmelder Mini mit integriertem Busankoppler in den Ausführungen Standard und Universal dient der bedarfsgerechten Steuerung von Beleuchtungsanlagen, Raumthermostaten und anderen elektrischen Verbrauchern. So lassen sich z.B. Licht, Heizung oder Lüftung energiesparend und ganz nach Bedarf regeln. Seine kompakte Bauform geht einher mit drei Möglichkeiten zur Deckenmontage: Einbau in die Zwischendecke, Aufputzmontage oder Montage in einer handelsüblichen Unterputzdose.

Auf einen Blick:
  • Zurückhaltendes Design, kompakte Bauform
  • Flexibler Einsatz dank 3 Decken-Montagearten
  • Umfangreiches Leistungsspektrum
  • 3 PIR-Sensoren mit von 360° Gesamterfassungsbereich
  • 5 Funktionsblöcke konfigurierbar auf Präsenzmelder, Bewegungsmelder oder Meldebetrieb
  • Tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung
Flexible Deckenmontage mit dezenter Optik
Die kompakte Bauform des KNX Präsenzmelders Mini geht einer mit drei Möglichkeiten zur Deckenmontage: Einbau in die Zwischendecke, Aufputzmontage oder Montage in einer handelsüblichen Unterputzdose. Dank mitgelieferter Montagesets erfolgt die Installation in jedem Falle schnell und einfach. Gerade bei den Varianten „Einbau in die Zwischendecke“ und „Unterputzmontage“ kommt zudem ein Vorteil der kompakten Bauform besonders zur Geltung: So ist der KNX Präsenzmelder Mini aufgrund der nahezu deckenbündigen Installation auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Dank dieses dezenten Designs lässt sich das Gerät harmonisch in jedes Ambiente integrieren ohne störend zu wirken.

Großes Leistungsspektrum
Abhängig von seiner Konfiguration kann der Präsenzmelder Mini zur Bewegungserkennung als Deckenwächter, zur Anwesenheitsauswertung als Präsenzmelder und zur Raumüberwachung im Meldebetrieb eingesetzt werden. Durch eine softwareseitige Parallelschaltung mehrerer Geräte, indem ein als Hauptstelle parametriertes Gerät mit mehreren als Nebenstelle parametrierten Geräten kombiniert wird, lässt sich der Erfassungsbereich bei Bedarf entsprechend erweitern.

360° Erfassungsbereich mit 3 PIR-Sensoren
Die drei PIR-Sensoren des Gerätes verfügen über einen Gesamterfassungsbereich von 360°. In der Universal-Version sind sie über Software bei Bedarf einzeln auswertbar, sodass die „Blickrichtung“ der Sensorik per Parameter beeinflusst werden kann. Bei Bedarf ist auch eine tageslichtabhängige Beleuchtungsregelung möglich. Einstellung und Bedienung erfolgen bei der Universal-Ausführung optional über eine Infrarot-Fernbedienung.

5 Funktionsblöcke beliebig konfigurierbar
Die fünf Funktionsblöcke der Variante „Universal“ arbeiten unabhängig voneinander und lassen sich zwischen Tag- und Nachtbetrieb umschalten. Jeder Funktionsblock kann dabei beliebig auf die Anwendung „Präsenzmelder“, „Deckenwächter“ oder „Meldebetrieb“ konfiguriert werden, sodass mit nur einem Gerät unterschiedliche Aufgaben erfüllt werden können, die sich auf die verschiedenen Bereiche im Raum auswirken.

KNX Helligkeitsregler
Mit dem KNX Helligkeitsregler Mini mit integriertem Helligkeitssensor erfolgt die tageslichtabhängige Beleuchtungsregelung im Innenbereich. Auch für ihn bestehen dieselben drei Möglichkeiten zur Deckenmontage wie für den Präsenzmelder Mini: Aufputz, Unterputz oder Einbau in die Zwischendecke. Dabei setzt auch der Helligkeitsregler mit seinen abgestimmten Proportionen und den „unsichtbaren“ Einstellelementen sowie Sensorik auf ein zurückhaltendes Design.

KNX Präsenzmelder Mini Universal im Online-Katalog

KNX Präsenzmelder Mini Standard im Online-Katalog

KNX Helligkeitsregler Mini im Online-Katalog

Die drei Deckenmontage-Möglichkeiten:

Für mehr Flexibilität sorgen die drei verschiedenen Montagemöglichkeiten von KNX Präsenzmelder Mini und Helligkeitsregler, da sie je nach Raumsituation passend gewählt werden können.

KNX-Präsenzmelder/Deckenwächter

Der KNX-Präsenzmelder Standard/Universal überzeugt durch hervorragende Erfassungseigenschaften für Montagehöhen von bis zu 5 m, die kompakte Bauform mit integriertem Busankoppler sowie die Möglichkeit präsenzabhängiger Konstantlichtregelung (Ausführung Universal). Zudem hat das Universalgerät fünf Funktionsblöcke, die unabhängig voneinander arbeiten und denen sich die drei PIR-Sensoren zuordnen lassen. Jeder Funktionsblock ist auf die Anwendung Präsenzmelder, Deckenwächter oder Meldebetrieb konfigurierbar. Einstellung und Bedienung erfolgen optional über eine IR-Fernbedienung.

Als Zusatzteil ist für den KNX Präsenzmelder/Deckenwächter zudem ein Schutzkorb aus massivem Stahl erhältlich. Dieser bewahrt das Gerät vor Beschädigung, zum Beispiel durch Ballwürfe bei Montage in einer Sporthalle.

Erfassungsfeld und Reichweite

Der Erfassungswinkel von 360° lässt sich in drei einzeln aktivierbare Bereiche von je 120° unterteilen, die jeweils einem der drei PIR-Sensoren zugeordnet sind. Diese Sensoren sind per Software bei Bedarf einzeln auswertbar, sodass die „Blickrichtung“ der Sensorik per Parameter beeinflusst werden kann (Ausführung Universal).
Der KNX Präsenzmelder/Deckenwächter verfügt über ein besonders homogenes Erfassungsfeld von ca. 20 m (bei einer Montagehöhe von 3 m). Dies ermöglicht eine präzise Bewegungserfassung auch in großen Räumen.